Ich habe keine Macken … das sind Special Effects von Marian Keyes

Ich habe herzlich gelacht und mich auf meinem Lieblingslesesessel gekringelt!

Marian Keyes war ja schon immer ein Garant für amüsante Stunden. Immer konnte ich mich mit ihren Romanfiguren perfekt identifizieren und für einige Stunden einfach mal abschalten.

In teils neuen, teils schon veröffentlichen Kurzgeschichten nimmt uns die Autorin mit in ihre eigene kleine Alltagshölle. Wer kennt das nicht, wenn Theorie und Praxis so herrlich auseinander driften?

Ich mag Keyes Stil einfach. Sie schafft es mit ihrem trockenen Humor mich immer wieder mitzureissen. „Ich habe keine Macken…. das sind Special Effects“ ist ein wunderbares Buch für zwischendurch, zum Entspannen, im Wartezimmer…

„Ich will damit sagen: Ich frohlocke nicht, ich bin aufrichtig dankbar.“ S. 146

 

Eigentlich hatte ich eine in sich geschlossene Geschichte erwartet. Aber im Nachhinein fand ich es so fast besser. Immer wenn das Leben mal wieder die Büchse der Pandora über mir geöffnet hat konnte ich kurz Pause machen und dank Marian Keyes herzhaft lachen und mich freuen, dass ich nicht alleine bin – es menschelt halt überall!

4 von 5 Lieblingslesessel für witzige Geschichten, die mein Leben etwas bunter gemacht haben!

Ich habe keine Macken von Marian Keyes

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag
  • Erscheinungsdatum: 11. Dezember 2017
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9,99 €
  • ISBN: 978-3453421622
  • auch als Ebook erhältlich
  • Klappentext: Begleiten Sie Marian Keyes auf eine weitere Reise in die Höhen und Tiefen des Lebens! Zum Beispiel auf eine Hochzeit mit der gesamten Keyes-Sippe nach Italien! Die aber nicht ganz so romantisch ausfällt wie geplant, weil für Iren die wichtigste Frage auf Hochzeiten lautet: „Ab wann schlagen wir uns?“. Erfahren Sie den Unterschied zwischen der Theorie des Babysittens (pädagogischer Ausflug, liebevoll bereitetes Vollwertmittagessen, Lernspiele) und der Praxis (McDonald’s und Fernsehglotzen). Und lernen Sie, was die Welt im innersten zusammenhält: Essen, Kosmetika und viel Humor!

Mehr über das Buch und die Autorin erfahrt ihr driekt bei Heyne. Herzlichen Dank an Heyne und das Random House Bloggerportal für dieses amüsante Buch im Tausch gegen mein ehrliche und subjektive Meinung!

Weitere Meinungen dazu von meinen wunderbaren BloggerkollegInnen:

noch keine gesichtet…

Du hast das Buch auch gelesen und rezensiert? Dann hinterlass mir doch gerne den Link in den Kommentaren, dann füge ich Dich hier noch mit ein!

Ein Feuer im Garten von Franz Hohler

Wahrscheinlich ein Armutszeugnis, dass ich einen der bedeutendsten Geschichtenerzähler unserer Tage vor der Anthologie Fremdsein nicht kannte. Doch seit diesem Büchlein verschiedener toller Autoren und Autorinnen habe ich Geschmack an Geschichtensammlungen gefunden. So freute es mich sehr, als „Ein Feuer im Garten“ bei mir einzog.

„Ein Feuer im Garten von Franz Hohler“ weiterlesen

Das Original von John Grisham

Ich liebe Grisham. Seine Bücher habe ich fast alle verschlungen. Seine Verfilmungen sind immer ein Erfolg. Zu Recht. Keiner versteht es seine Leser so fesseln und gleichzeitig Misstände in der Justiz oder Politik aufzudecken wie Grisham. Daher musste ich bei seinem neusten Werk einfach zugreifen. Als dann der Postmann endlich das ersehnte Paket brachte, war ich überrascht, wie dünn das Buch war. Nur rund 370 Seiten – entweder wird das richtig gut oder ich werde enttäuscht, dachte ich …

Der Klappentext verspricht auf jeden Fall Hochspannung. Genial, dass Grisham diesmal einen Ausflug in die Welt der Bücher gewagt hat:

„Das Original von John Grisham“ weiterlesen

Ein wilder Schwan

Das Cover dieser Anthologie kommt ganz zart und sanft daher … Die Buchstaben auf dem weissen Grund erinnern an alte Märchenbücher. Doch hier handelt es sich  – durchaus im positiven Sinne – um den berüchtigten Wolf im Schafspelz 😉 Nimmt man den Schutzumschlag ab, offenbart sich die schwarze Seele des Buches…

„Ein wilder Schwan“ weiterlesen

Atlas Obscura von Joshua Foer, Dylan Thuras und Ella Morton

Als Kind habe ich mal ein ähnliches, einfacheres Buch zu Weihnachten über die Wunder der Welt bekommen. Ich habe es geliebt! Und auch jetzt noch faszinieren mich Sendungen wie Galileo oder Die Welt der Wunder ungemein. Da war ich natürlich sofort Feuer und Flamme für „Atlas Obscura“!

Das Cover lässt überhaupt nicht erahnen, welcher Schatz im Innern lauert … einzig das Zitat meines geliebten Neil Gaiman macht neugierig:

„Ich dachte, ich hätte meisten interessanten Teile der Welt bereits gesehen. Atlas Obscura hat mir gezeigt, dass ich damit falsch lag. eine wunderbare Lektüre, immer und immer wieder“ (Neil Gaiman)

Das Buch führt uns durch alle Kontinente und zeigt zu jedem Land moderne Kuriosäten oder altertümliche Wunderwerke. Immer begleitet von kurzen, sehr informativen Texten.

„Atlas Obscura von Joshua Foer, Dylan Thuras und Ella Morton“ weiterlesen

Der Weihnachtswald von Angelika Schwarzhuber

Jetzt sind wir schon in der Weihnachtswoche… unglaublich! Sonntag ist schon Heilig Abend und ich bin eigentlich noch gar nicht so weit … Aber lesetechnisch konnte ich mich schon auf die Feiertage einstimmen… Ganz ehrlich – wem bei diesem Cover nicht weihnachtlich zumute wird, dem ist nicht mehr zu helfen …

„Der Weihnachtswald von Angelika Schwarzhuber“ weiterlesen

Winterhochzeit von Elin Hilderbrand

Nachdem ich diesen Winter schon zwei richtig schöne Weihnachtsromane gelesen habe, bin ich auf den Geschmack gekommen. Küsse unter dem Mistelzweig hat uns ins weihnachtliche Schottland entführt, Weihnachten mit Dir in eine amerikanische Kleinstadt mit Herz. Das Cover von „Winterhochzeit“ hat mich voll in dieser beseelten Stimmung erwischt und in mir den dringenden Lesewunsch geweckt,

„Kaminfeuer, Eisblumen und Plätzchenduft – im »Winter Street Inn« auf Nantucket hat die schönste Zeit des Jahres begonnen. An Weihnachten kommt die Familie Quinn hier traditionell zusammen, um gemeinsam zu feiern. Nach turbulenten Zeiten steht dieses Jahr ein ganz besonderes Fest an, denn Kevin, Sohn von Familienoberhaupt Kelley und seiner Ex-Frau Margaret, wird an Heiligabend endlich seine Freundin Isabelle heiraten. Doch ein Blizzard unbekannten Ausmaßes rückt näher. Kann die Hochzeit stattfinden, wenn die Insel droht, in Schneemassen zu versinken? Noch kann keiner ahnen, dass der Sturm das größte Geschenk von allen bringen wird …“ (Quelle: Random House) „Winterhochzeit von Elin Hilderbrand“ weiterlesen