New York zu verschenken von Anna Pfeffer

Das Cover von „New York zu verschenken“ allein ist ja schon ein Grund nach diesem Buch zu greifen… Mir ist es sofort ins Auge gesprungen. Das grelle Pink sowie die Sticker auf der Vorderseite sind genau auf die Zielgruppe abgestimmt und haben aber auch mich neugierig gemacht. „New York zu verschenken von Anna Pfeffer“ weiterlesen

Snow – Die Prophezeiung von Feuer und Eis von Danielle Paige

Schon vor vier Wochen durfte ich „Snow – die Prophezeiung von Feuer und Eis“ vorab lesen … damals kam die Abkühlung wie gerufen! Heute können wir uns vor den Kamin kuscheln und das eisige Märchen sogar noch mehr genießen!

Das Cover ist wunderschön. Sofort dachte ich an das Märchen der Eiskönigin aus meiner Kindheit. Normalerweise bin ich kein Freund von Gesichtern auf Buchcovern – ich male mir lieber die Protagonisten in meinem eigenen kleinen Kopfkino aus, als sie diktiert zu bekommen. Hier aber hätte ich mir Snow genau so und nicht anders vorgestellt. „Snow – Die Prophezeiung von Feuer und Eis von Danielle Paige“ weiterlesen

Soul Mates – Flüstern des Lichts von Bianca Iosivoni

Ich habe Bianca Iosivoni dieses Jahr in Leipzig über Laura Kneidl kennengelernt. Wir haben in derselben Pension gewohnt und uns bei einem Teller Nudeln sehr nett unterhalten. Seitdem verfolge ich, was sie so veröffentlicht. Ich bin ehrlich, als ich die ersten Cover-Bilder zu Soul Mates – Flüstern des Lichts im April sah, bin ich zunächst davon ausgegangen, dass Bianca an einem weiteren Liebesroman schreibt … als ich dann aber eine Mail von ihr bekam, ob ich nicht wie für Laura ihre neuen Fantasy Bücher testlesen könnte, war ich gleich Feuer und Flamme!

»Wo Licht ist, da ist auch Schatten.«
Johann Wolfgang von Goethe

So beginnt Soul Mates- das Flüstern des Lichts …sofort bin ich von Rayne begeistert. Die Protagnistin lebt mit ihrer Adoptivmutter Nora und der siebenjährigen Emma zusammen. Rayne kommt ohne Kaffee nicht in die Gänge und liebt Bücher. Ich habe also kein Problem mit Rayne eine Bindung aufzubauen 😉 … doch Rayne hört Stimmen. Stimmen in Ihrem Kopf – grausame Schreie – und sie weiß nicht, woher die Stimmen kommen, geschweige denn, wie sie sie abstellen kann.

Colt erinnert mich zunächst ein wenig an Angel aus der Serie Buffy … der düstere Held der auf der Seite der Guten kämpft. Unheimlich attraktiv und anziehend, aber auf eine Weise bei der man sofort weiß dass es nicht gut für einen ist – man es aber trotzdem nicht lassen kann… Und obwohl er auf der Seite des Lichts steht, birgt er ein dunkles Geheimnis.

Die beiden treffen in einer dunklen Gasse aufeinander und obwohl die Situation gefährlich ist, fühlen sie sich sofort gegen ihren Willen voneinander angezogen.

Er sieht das Dunkle in ihrer Schönheit.
Sie sieht das Schöne in seiner Dunkelheit.
Zwei Seelen – für immer verbunden.
Doch im Kampf zwischen Licht und Schatten bedeutet ihre Liebe den Tod.

Mehr kann ich vom Inhalt eigentlich gar nicht verraten ohne zu spoilern. Begleitet Rayne und Colt selbst auf ihrem Weg durch Licht und Schatten. Nichts ist, wie es zu Anfang scheint …

Bianca Iosivoni hat ein wunderbares Setting geschaffen. Die Welt von Licht, Schatten und allem dazwischen ist schlüssig und man findet sich schnell ein. Offene Fragen werden immer beantwortet – manche schneller, so manche Überraschung kommt zum Schluss. Mir ging es jedenfalls so, dass ich während des Lesens gerade meine Notiz zu Unklarheiten getippt hatte – da wurde meine Frage auch schon im nächsten Kapitel beantwortet. Bianca kann sich wunderbar in die Sichtweise der Leser hinein versetzen.

Rayne und Colt sind sehr gut in Ihrer Unperfektion gezeichnet. Es gibt eben nicht nur Schwarz und Weiß. Sie waren mir beide sehr nah. Besonders mochte ich die starke Rayne und Ihre Schlagfertigkeit. Aber auch die Nebencharaktere sind alle perfekt dargestellt – ob sympathisch oder nicht.

Der Schreibstil von Bianca Iosivoni ist außergewöhnlich gut. Durch Ihre Fähigkeit Stimmungen durch ihre Worte zu erschaffen ist man immer voll dabei. Ein Aufhören am Ende des Kapitel ist schier unmöglich. Ich habe das Buch sogar am Strand von Sizilien weiter gelesen, das sagt eigentlich schon alles.

Soul Mates – Das Flüstern des Lichts ist der Auftakt eines fesselnden und zugleich wunderschönen Zweiteilers den ihr nicht verpassen dürft!

Natürlich vergebe ich 5 von 5 LieblingsLesesesseln für diese wunderbare, nervenaufreibende, humorvolle und actionreiche Geschichte!

cropped-cropped-20170821_175500 cropped-cropped-20170821_175500 cropped-cropped-20170821_175500 cropped-cropped-20170821_175500 cropped-cropped-20170821_175500

Und wenn ich schon so nahe bei der Entstehung dieser fantastischen Dilogie dabei sein durfte, habe ich es mir nicht nehmen lassen Bianca ein paar Fragen zu stellen:

Welches war Dein Lieblingscharakter beim Schreiben?

Ich mochte Lauren insbesondere in Band 2, weil sie so eine tolle Antagonistin ist. Das Schlimme an ihr ist, dass man sie und ihre Beweggründe sogar irgendwie verstehen kann. Und natürlich Colt. Immer Colt. Aber das ist ja wohl selbstverständlich, oder? 😀 Rayne und ich haben es uns dagegen nicht immer leicht gemacht, aber ich liebe die Entwicklung, die Rayne von der ersten Seite von Band 1 bis zur letzten Seite von Band 2 durchlebt.

Und welcher hat am meisten Eigenleben entwickelt?

Das dürften Miles, Zane, Liv, Fernando und Nell sein, die alle eine viel größere Rolle bekommen haben, als ursprünglich geplant war.

Welche Musik hast Du beim Schreiben gehört?

Viel von Skillet, Florence and The Machine und Instrumentalmusik. Den Soundtrack zu „Soul Mates – Flüstern des Lichts“ gibt es übrigens hier auf Spotify: http://spoti.fi/2wdrWJn

Mir geht es beim Lesen so, dass ich bei manchen Büchern Lust auf Schokolade bekomme und bei manchen auf was herzhaftes … bei Soul Mates habe ich immer scharfe Chips geknabbert 😉 … Geht es Dir beim Schreiben ähnlich?

Das ist ja richtig cool! An so etwas habe ich, ehrlich gesagt, noch nie gedacht. Beim Schreiben esse ich generell wenig, aber wenn, dann meist irgendetwas mit Schokolade.

Hattest Du beim Schreiben des ersten Teils schon den Plot von Teil 2 fertig?

Ja, der Plot für Teil 2 war schon fertig, aber wie so oft hat sich beim Schreiben selbst einiges anders entwickelt als geplant. Die Figuren und ihre Geschichte haben mich überrascht – und das werden sie euch hoffentlich auch.

Danke Bianca für die spannenden Einsichten!

Und um Euch richtig neidisch zu machen … gerade lese ich Soul Mates Teil 2! Ich bin froh, nicht bis April nächsten Jahres auf eine Fortsetzung warten zu müssen, das hätte mich verrückt gemacht 😉

58514

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch
  • Ebbok ISBN-10: 3473585149
  • Preis: 9,99 €
  • Taschenbuch ISBN-13: 978-3473585144
  • Preis: 14,00 €
  • Vom Verlag empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Teil 1 einer Dilogie

Kaufen könnt ihr das Buch bei Ravensburger, dem Buchhändler Eures Vertrauens oder bei amazon.

Wovon Du träumst von Kira Gembri

Ich muss ja zugeben dass ich sonst Liebesgeschichten nur lese, wenn dabei jede Menge Blut fließt – vorzugsweise von Dämonen, Ausserirdischen oder Superhelden 😉 Jugendromane gehören normalerweise so gar nicht zu meinem Beuteschema…

Von Kira Gembri hatte ich bereits Verborgen zwischen Licht und Schatten testlesen dürfen – ein toller erster Teil einer Fantasy Dilogie auf dessen zweiten Teil ich ganz bald hoffe! Aber die liebe Kira hat neben ihren Buchbabies auch eine bezaubernde Prinzessin im März zur Welt gebracht – daher sei ihr die Wartezeit verziehen! Als sie nun letztes Wochende Testleser für ihr neuestes Projekt suchte war ich natürlich gerne wieder mit von der Partie. Und es war eine zweifache Premiere für mich – mein erster Jugendroman und meine erste offene Leserunde bei Facebook. Und beides war eine tolle Erfahrung!

Emilia ist 18 und beginnt in Kürze ihr Studium in Wien. Neugierig bezieht sie das Studentenwohnheim und möchte vor Semesterbeginn noch einiges erleben. Wie alle ihre Kommilitonen. Sie hat sogar eine 7-Punkte-Liste die es abzuhaken gilt. Doch das gestaltet sich schwierig. Denn Emilia nimmt die Welt ganz anders wahr als alle anderen. Emilias Welt ist still. Sie hört nichts.

Nick sieht gut aus und feiert gern und ausgelassen. Dabei sollte er sich auf einen wichtigen Wettbewerb vorbereiten, aber seine inneren Kämpfe halten ihn davon ab.

Beide haben einen großen Traum. Zumindest glauben sie zu wissen was ihr jeweiliger Traum ist … aber erst durch die Augen des Anderen kommen ihre wahren Träume zum Vorschein!

Zuerst dachte ich die beiden Protagonisten würden die klassischen Klischees bedienen vom hilflosen, schwachen Mädchen und dem gutaussehenden Partytypen die sich dann doch über Umwege ineinander verlieben. Doch weit gefehlt. Denn die Autorin zeichnet ihre Charaktere so facettenreich und atypisch dass es eine wahre Freude ist immer und immer weiter zu lesen. Ich habe das Buch an einem Tag und einer Nacht regelrecht aufgesogen. Nick ist überhaupt nicht so oberflächlich und so gelassen wie er gern erscheinen möchte. Und Emilia ist trotz ihrer Einschränkungen so viel tougher als Er!

Mein liebster Nebencharakter war definitiv Flocke! Lest das Buch und ihr werdet den liebenswürdigen und durchgeknallten Punk genauso lieben wie ich!

Kira Gembri ist es gelungen eine einfühlsame und packende Liebesgeschichte zu schreiben bei der die Gehörlosigkeit immer präsent aber doch im Hintergrund ist. Es fällt mir schwer in Worte zu fassen was diese Buch mit mir gemacht hat. Ich war glücklich und nachdenklich zugleich. Dazu brachte mich die Autorin durch ihre Protagonisten immer wieder auch zum Lachen, Danke!

Wir waren ja letzte Woche in Disneyland – und immer haben mich auch Emilia und Nick begleitet. Ich habe z.B. überlegt ob Emilia die Gruselbahn gruselig finden würde so ganz ohne Soundeffekte, wie die Masse an Menschen und Reizen auf sie wirken würde oder wie Nick wohl das allgegenwärtige Gedudel finden würde…

Das Buch ist sehr gut recherchiert und bringt einem die stille Welt wunderbar nah ohne irgendwie belehrend sein zu wollen. Kira Gembri gelingt es immer wieder wunderbare Bilder zu erschaffen die es einem plötzlich ganz einfach machen sich in die Protagonisten hinein zu versetzen. Mein liebstes Bild waren die „Gedankenhände“ immer wenn Emilia nachdachte … Auch gut fand ich, dass Emilia auch manchmal inkonsequent war – einerseits möchte sie nicht anders behandelt werden als Hörende und auf keinen Fall bemitleidet werden, andererseits kokettiert sie dann doch ganz gerne mit ihrer Gehörlosigkeit wenn es darum geht in einen Club eingelassen zu werden .. nobody is perfect! Und gerade das macht Emilia und Nick so lebendig.

Kira hat eine Liebesgeschichte geschrieben,  die überhaupt nicht schnulzig ist und von der ich trotz der Abwesenheit von Dämonenblut gefesselt und verzaubert war!

Absolute Leseempfehlung für Jeden und jedes Alter – diese Geschichte wird Euch nicht enttäuschen!

20604674_1123358027808663_4191803037579509469_n

Ihr bekommt das Ebook im Moment zum Einführungspreis von 3,99 € bei amazon. Im Herbst wird es dann vom Arena Verlag neu veröffentlicht und wird dann 9,99 € kosten – also jetzt unbedingt zuschlagen!