Litfass-Säule im Januar – Das Kreuz im Apfel von Sabrina Schmid

Tadaaaa! Es ist so weit: ich mache meinen Blog zum ersten Mal zur Litfass-Säule. Letzten Monat hatte ich Euch ja schon berichtet, was dahinter steckt,  bzw. wer – nämlich die  bezaubernde Mona vom Tintenhain. Aus den Mails in den letzten Wochen habe ich nun folgendes Buch ausgesucht:

cover-das-kreuz-im-apfel_optimiert

Autor: Sabrina Schmid
Titel: Das Kreuz im Apfel
Genre: Historischer Roman
Format: Ebook
Preis: 4,99€

Kaufen könnt ihr es z.B. bei amazon.

Das Manuskript hatte ein professionelles Lektorat/Korrektorat.

Inhaltsangabe: Wien in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Das Gebär- und Findelhaus soll die hohe Mordrate an unerwünschten Neugeborenen senken. Ein Assistenzarzt sucht verzweifelt nach der Ursache des tödlichen Kindbettfiebers. Die Studenten erheben die Waffen und kämpfen gegen die absolutistische Unterdrückung. Eine Baronin gründet den ersten demokratischen Frauenverein und schafft sich damit mächtige Feinde. Dieses Umfeld bildet den historischen Hintergrund für die Geschichte von Katharina, eine bildungshungrige und mutige Frau, die die Liebe an einen Scheideweg bringt.

Eine Leseprobe findet ihr hier.

Auf der Webseite der Autorin gibt es weitere Informationen.

Ich habe das Buch nicht gelesen, war ja auch so in den Richtlinien zur Aktion Litfass-Säule gar nicht gefordert ist, aber ich muss gestehen, dass mich sowohl die sehr sympathische Mail von Sabrina Schmid, als auch die spannende Inhaltsangabe echt neugierig gemacht haben. Vielleicht könnt ihr ja doch bald eine Rezension auf meinem Lieblingsleseplatz über „Das Kreuz im Apfel“ finden …

 

 

Aktion Litfass-Säule für Selfpublisher und kleine Verlage

Mona von Tintenhain hatte da eine ganz fantastische Idee…

Wir Buchblogger bekommen täglich Anfragen von Selfpublishern und kleinen Verlagen, ob wir nicht ihr Buch lesen und auf unserem Blog vorstellen möchten. Da die meisten von uns den Blog in Ihrer Freizeit betreiben und es einfach viel zu viel tolle Bücher für die viel zu geringe Lesezeit gibt, können wir diesem Wunsch nur selten nachkommen.

Warum also nicht den Blog einmal im Monat zur Litfaßsäule machen und einem Autor oder einer Autorin die Möglichkeit geben, sein bzw. ihr Buch vorzustellen? Damit spreche ich nicht nur Selfpublisher, sondern auch Autoren kleinerer Verlage an.

Gerne nehme ich mir ein Beispiel an Monas Aktion. Ab sofort könnt Ihr meine Teilnahmebedingungen auf meiner Seite Aktion Litfass-Säule nachlesen!

Ich freue mich auf Eure Vorschläge!

Den ersten Buchtipp wird es dann im Januar 2018 geben.

330px-litfac39fsc3a4ule-comic3