Die Abenteuer des Apollo – das verborgene Orakel von Rick Riordan

Hey, ich habe gerade gesehen, dass ich Euch noch eine Rezension aus dem Sommer schuldig bin …

Ich bin ja großer Fan von Rick Riordan – es gibt tatsächlich kein Buch von ihm, das ich nicht gelesen habe – zumindest von denen, die in Deutschland erschienenen sind. Wobei ich Percy Jackson und die Kane Chronicles in Originalsprache gelesen habe – Percy Jackson dann zwar auch nochmal in deutsch, das fand ich aber komisch – ähnlich wie damals bei Harry Potter … Ich liebe Riordans Humor und seine Helden. Die Welten, in den sie sich bewegen faszinieren mich. Also war ich gespannt, was Riordans neuer „Held“ so kann.

„Die Abenteuer des Apollo – das verborgene Orakel von Rick Riordan“ weiterlesen

Sternensturm – Das Herz der Quelle von Alana Falk 

Sternensturm war mein Wunschbuch, das ich mir von meinem gewonnenen Buchgutschein bei Abookishloveaffaire gegönnt habe.

Ich habe das Buch bereits in Leipzig auf der Messe 2017 gesehen – muss allerdings zugeben, das mich das Cover echt abgeschreckt hat. Da war mir viel zu viel los … aber wenn man das Buch gelesen hat macht das Cover plötzlich sowas von Sinn! Nach dem Lesen jetzt könnte ich mich ohrfeigen für meine Oberflächlichkeit – zudem gefällt es mir jetzt sogar richtig gut…

„Sternensturm – Das Herz der Quelle von Alana Falk „ weiterlesen

Stadt aus Wind und Knochen von Fran Wilde

Die Stadt aus Wind und Knochen ist der Auftakt einer neuen Fantasy Trilogie – das Cover ist faszinierend und furchteinflössend zugleich – aber auf jeden Fall macht es mich als Fantasy-Liebhaber sehr neugierig auf das Buch.

Mit der Magie ihrer Stimmen haben die Sänger vor langer Zeit Chaos und Krieg beendet. Seitdem herrschen sie unangefochten in der Stadt der beinernen Türme hoch über den Wolken. Sie sind Hüter des Gesetzes, Bewahrer der Traditionen und die Einzigen, die die Knochentürme weiterwachsen lassen können. 
Als die junge Kirit die Aufforderung erhält, sich den Sängern anzuschließen, ahnt sie nicht, dass im Inneren der geheimnisvollen Knochennadel ihr Weltbild ins Wanken geraten wird – und mit ihm alles, was der Stadt der beinernen Türme Frieden und Sicherheit garantiert. (Quelle: Knaur)

„Stadt aus Wind und Knochen von Fran Wilde“ weiterlesen

Izara – Das ewige Feuer von Julia Dippel

Von Izara habe ich das erste Mal in den sozialen Medien am Tag meiner Hand OP gelesen. wer schon mal eine Vollnarkose hatte, weiß, wie gut es danach mit dem Gedächtnis bestellt ist … 4 Wochen später war ich auf der Suche nach  einem neuen Ebook und entdeckte Izara auf Netgalley  – da war doch was?!? Nachdem ich es runter geladen hatte, vergingen weitere Tage, bis ich eines Abends zum einschlafen noch etwas lesen wollte. Um den Herrn des Hauses nicht zu stören, greife ich da gern zu meinem Kindle – so auch da, und ich begann Izara zu lesen…

Der Anfang ist nett, lustig. Aber gerade als ich denke, dass ich zu alt für so einen High School Musical Verschnitt bin und ich es schon weglegen will, passiert es:  BÄÄÄÄM! Da explodiert die Handlung plötzlich – Blut – Leichen – Dämonen – ich war gefangen und an Schlaf war nicht mehr zu denken in dieser Nacht!

„Izara – Das ewige Feuer von Julia Dippel“ weiterlesen

Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo

Wahre Liebe muss reifen, um richtig gut zu werden. So ging es mir mit Leigh Bardugos aktuellem Bestseller „Das Lied der Krähen“ …

Sechs unberechenbare Außenseiter – eine unmögliche Mission

Zunächst war es Liebe auf den ersten Blick – das Cover ist der Knaller, oder? Schwarz, düster, mit wenigen blutroten Akzenten. Der kunstvolle Titel steht im Vordergrund, ganz so wie ich es mag. Nicht umsonst habe ich es für den Lovelybooks Leserpreis in der Kategorie „Bestes Cover“ nominiert… (auch für den besten Fantasy-Roman, aber dazu später). Und um den düsteren Eindruck zu vervollkommnen sind die Buchseiten an der Kante auch schwarz. Genial! Wie sich später herausstellen sollte ist das die perfekte Symbiose von Inhalt und Präsentation – ein ganz großes Kompliment an den Verlag!

„Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo“ weiterlesen

Bird & Sword von Amy Harmon

Über kaum ein Buch hört man so viele begeisterte Stimmen wie über Bird & Sword. Nach so viel Lob in den sozialen Netzwerken musste ich das neuste Werk von Amy Harmon unbedingt auch lesen.

Das Cover fand ich schon beim auspacken genial. Normalerweise mag ich ja keine Gesichter oder Personen auf Buchcovern. Ich mache mir immer gern selbst ein Bild der Protagonisten und mag es nicht wenn man mir vorgibt, wie ich mir Jemanden vorstellen soll. Hier jedoch war ich sofort verzaubert von der stolzen wilden Schönheit. Bis ich anfing zu lesen … denn die Lark, die ihr Bild in meinem Kopf zeichnete war eine ganz Andere. Schüchterner. Zarter. Ihr Haar wird im Text aschblond und so glatt beschrieben, dass es in keinem Zopf halt findet. Das hat wenig mit der rötlich-braunen Wallemähne der Heldin auf dem Buch zu tun.  „Bird & Sword von Amy Harmon“ weiterlesen

Phönix von Michael Peinkofer

Ich muss zugeben, das Buch wäre mir glatt durchgegangen bei der Flut der Neuerscheinungen im Oktober – und das, obwohl ich sowohl den ivi Verlag aus dem Hause Piper als auch Michael Peinkofer sehr mag…  zum Glück habe ich den Titel durch Zufall bei Netgalley entdeckt und sofort angefordert. „Phönix von Michael Peinkofer“ weiterlesen