Stadt aus Wind und Knochen von Fran Wilde

Die Stadt aus Wind und Knochen ist der Auftakt einer neuen Fantasy Trilogie – das Cover ist faszinierend und furchteinflössend zugleich – aber auf jeden Fall macht es mich als Fantasy-Liebhaber sehr neugierig auf das Buch.

Mit der Magie ihrer Stimmen haben die Sänger vor langer Zeit Chaos und Krieg beendet. Seitdem herrschen sie unangefochten in der Stadt der beinernen Türme hoch über den Wolken. Sie sind Hüter des Gesetzes, Bewahrer der Traditionen und die Einzigen, die die Knochentürme weiterwachsen lassen können. 
Als die junge Kirit die Aufforderung erhält, sich den Sängern anzuschließen, ahnt sie nicht, dass im Inneren der geheimnisvollen Knochennadel ihr Weltbild ins Wanken geraten wird – und mit ihm alles, was der Stadt der beinernen Türme Frieden und Sicherheit garantiert. (Quelle: Knaur)

Der Weltenaufbau ist genial. Der Gedanke, seine Welt durch den eigenen Gesang zu gestalten oder zu zerstören ist verlockend. Zwar war ich zu Beginn etwas überfordert, weil man quasi ins kalte Wasser geworfen wird und sich erstmal in der ungewohnten Umgebung zurechtfinden muss. Zuletzt ging es mir ebenso bei „Das Lied der Krähen“ … doch wie auch da, lohnt es sich, durchzuhalten. Schnell war mir das Setting vertraut und ich konnte die Geschichte genießen.

Besonders Kirit – die Protagonistin –  mochte ich auf Anhieb! So liebenswert, mutig und doch nicht so erfolgreich, wie sie es zunächst gern sein will … Das ist auch auf jeden Fall ein Verdienst der Autorin. Ich mag ihren Stil – phantasiereich, dem Genre angepasst aber doch einfach genug um sich nicht in Endlosformulierungen zu verlieren.

Der Kontrast zwischen hell und dunkel  – zwischen Gut und Böse ist sehr gut herausgearbeitet. Das Kasten-System mit den verschiedenen Ebenen ist gut gelungen. Leider ist auch hier mein größter Kritikpunkt – an vielen Stellen entbehrt es der Logik – und JA – auch Fantasy muss glaubwürdig und in sich stimmig sein!

Am Ende nimmt die Geschichte nochmal richtig an Fahrt auf und ich kann über die Logikfehler locker hinweg sehen. Für eine Triologie ist es ein in sich abgeschlossenes, zufriedenstellendes Ende.

Fran Wilde hat hier ein aufsehenerregendes Debut hingelegt. Trotz der Schwächen mochte ich die Charaktere sehr gerne und würde gern noch weiter in die Stadt aus Wind und Knochen entführt werden und vergebe 4 von 5 Lieblingslesesessel.

978-3-426-52063-5_Druck

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Knaur
  • Erscheinungstermin: 2. November 2017
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 12 €
  • ISBN: 978-3426520635
  • auch als Ebook erhältlich

Mehr über das Buch und die Autorin erfahrt ihr bei Knaur.

Herzlichen Dank für dieses Buch zum Zwecke der Rezension.

weitere Rezensionen:

Mein Lesezeichen Blog

The Beauty of the Books

Hast Du das Buch auch gelesen und rezensiert? Hinterlasse mir gerne den Link in den Kommentaren und ich nehme Dich mit auf!

34 Kommentare zu „Stadt aus Wind und Knochen von Fran Wilde

  1. Hallo liebe Verena ❤ Sehr schöne Rezi und ich finde ja, alleine der Titel ist schon so genial das man auf das Buch aufmerksam werden muss. Von Logikfehlern bin ich auch immer enttäuscht, aber wenn die Protagonisten so toll sind dann kann man auch mal darüber hinwegsehen. Schön finde ich den Inhalt des Buches und deiner Rezension, nämlich das allein durch Gesang Welten verändert werden können. Klingt mega interessant und auch irgendwie sehr gefählich 🙂 Schön, das dir das Buch so gut gefallen hat! Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest euch ❤

    Gefällt 1 Person

  2. Das klingt nach einem wirklich spannendem Buch, dass ich auch gerne mal lesen würde! 🙂 Ich liebe ja Fantasy Romane und finde es gut, wenn diese nicht ganz so stark in kleinste Deatails abdriften (wie Eragon bsw. teilweise).

    xx Ann-Vivien

    Gefällt mir

    1. Das sieht nur so aus 😂 …natürlich lese ich 2 – 3 Bücher die Woche, aber durch die Sachbücher und den Vorlauf sieht das nach viel mehr aus – die Rezensionen bis Ende des Jahres sind z.B. alle schon geschrieben, die habe ich teilweise im November gelesen. So kann ich auch mal 2 Wochen Pause machen zur Not und der Lesestoff geht Euch nicht aus 😉 Aber jetzt in den Ferien freue ich mich besonders auf viele ruhige Lesestunden – dann kann ich im Januar wieder Neues berichten 😉

      Gefällt 1 Person

  3. Vielen Dank für deine Rezension. Das Cover sieht wirklich schon vielversprechend aus und macht Lust aufs Lesen. Umso schöner, wenn die Erwartungen erfüllt werden. Ich hab noch einen SuB durch Blogs wie deinen, den ich jetzt erst mal abbauen muss 😀

    Lieben Gruß
    Jessica

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s