Lieblingsleseplatz

#buchpassion – Ich kann das nicht!

Ich habe mich ungelogen noch nie so lange vor einem Artikel gedrückt. Immer habe ich hin und her überlegt – dachte schon, ich hätte eine Lösung – dann doch wieder nicht … Abschließend bin ich zu dem Urteil gelangt:

Ich kann das nicht!

Die tolle Aktion #Buchpassion die ich auf dem wunderschönen Blog von Janine – Kapri-zioes entdeckte, verlangt einen Blogpost zum Thema „Mein Lieblingsautor / Meine Lieblingautoren“ – doch wie könnte ich einen oder auch nur wenige hervorheben? Ich habe so viele Lieblingsautoren und immer wenn ich einen nenne, fallen mir 10 weitere ein, die ich bisher vergessen habe. Den EINEN Lieblingsautor oder die EINE Lieblingsautorin gibt es für mich nicht. Es gibt Autoren, die begleiten mich seit meiner Kindheit und andere habe ich erst diesen Monat entdeckt…

Auf jeden Fall möchte die Autorinnen hervorheben, die sich immer wieder meiner schonungslosen Kritik stellen, mir Ihre Buchbabies schon vor der Entlassung in die große weite Welt zu lesen geben und Wert auf meine Meinung legen: Kim Kestner, Laura Kneidl, Sandra Neumann, Kira Gembri und Bianca Iosivoni – Darüber habe ich ja schon mal einen Beitrag geschrieben.

Ich kann hier auch keine Wahl treffen, denn jede Einzelne ist mir ans Herz gewachsen. Jede arbeitet anders, mit jeder arbeite ICH anders – mal lese ich das Buch während des Lektorats, mal davor, mal Abschnittsweise und zuletzt habe ich Kapitelweise quasi simultan zum schreiben kommentiert. Alles hat seinen Reiz. Und da ich keine Rangordnung dieser wundervollen Autorinnen festlegen mag, habe ich jetzt einfach mal die Autorin gewählt, mit der das Testlesen überhaupt begann:

Zur allerersten Autorin bin ich über einen Aufruf bei Facebook gekommen. Sie suchte Testleser für Anima. Ich folgte Kim Kestner schon länger dort und fand die Vorstellung spannend, ein Buch noch während seiner Entstehung lesen zu können. Und obwohl ich nicht der klassischen Zielgruppe entsprach, wählte Kim mich aus. Ich war tierisch nervös. Kann ich wirklich ehrlich sein? Ich selbst vertrage Kritik ganz schlecht … was wenn die Autorin mich hasst, wenn ich was kritisiere? Aber ich kann ja schlecht aus meiner Haut. Bald stellte sich heraus dass ich wohl ein gutes Auge für Logikfehler habe und auch sonst nicht gerne mit meiner überkritischen Meinung hinterm Berg halte – und trotzdem mag mich Kim noch! Noch nie zuvor war ich einer Autorin so nah. Kennt ihr das, ihr lest ein Buch oder seht einen Film und denkt „Mensch, das hätte doch jetzt nicht sein müssen – besser wäre gewesen …“ oder „Oh Schade, davon hätte ich gern noch mehr gelesen..“  oder „Was hat sich der Autor dabei wohl überlegt?“ – und nun konnte ich genau das während des Schaffensprozess tun – und wurde erhört!!!

Hätte nie gedacht dass daraus mal so eine tolle Freundschaft entstehen könnte. Nach Anima folgte Sakura und nun ihr neustes Projekt. Darüber herrscht natürlich noch höchste Geheimhaltungsstufe – ich darf nur soviel verraten dass sie auf Recherchereise in Schottland war … spooky 😉

Kim hat die Tür für mich in eine neue, ganz intensive Bücherwelt geöffnet. Spontan habe ich damals beschlossen bei Kims erster Lesung überhaupt dabei zu sein und mit ihr zur Leipziger Buchmesse zu fahren. Die kleine Verena aus dem Dorf in Süddeutschland machte sich ganz allein auf den Weg in den Osten Deutschlands für ein Blind Date mit einer tollen Autorin …und ich habe es nie bereut.

Ganz besonders geprägt hat mich die Lesung zur Verleihung des Seraph 2016 im Theaterhaus Schille wo ich zusammen mit Kim Kai Meyer und Markus Heitz kennen lernte. Ich werde den Abend nie vergessen, der noch an der Hotelbar mit so tollen Gesprächen endete.

Damals wurde der Grundstein zu etwas gelegt was mein Leben verändert hat und nun in diesem Blog resultiert. Wenn ich nicht den Mut gehabt hätte auf diesen einen Facebook Aufruf zu antworten hätte ich niemals so tolle Buchmenschen kennengelernt und ihr könntet das hier dann jetzt nicht lesen …

Danke!

Könnt ihr sagen, welches Euer Lieblingsautor oder Eure Lieblingsautorin ist?