Nacht über Frost Hollow Hall von Emma Carroll

Am 19.09. erschien „Nacht über Frost Hollow Hall“ von Emma Carroll im Thienemann-Esslinger Verlag. Beworben wurde es folgendermaßen:

Für alle Fans von Downton Abbey! Kinderbuch für Mädchen ab 10.

OK – ich bin ABSOLUTER Downton Abbey Fan! Also konnte ich quasi gar nicht anders als mir das Buch runterzuladen und direkt mit dem Lesen zu beginnen.

Tilly ist 12 und ein richtiger Sturkopf – selbstbewusst und abenteuerlustig. Sie erwartet mehr vom Leben als es dieses für englische Mädchen im Winter 1881 bietet. Als sie von dem Fleischerjungen Will zu einer Mutprobe herausgefordet wird, kann sie gar nicht nein sagen. Doch das Schlittschuhlaufen auf dem zugefroren See von Frost Hollow Hall ist gefährlich und hat schonmal ein junges Leben gefordert. Nur mit übersinnlicher Hilfe überlebt Tilly den Sturz in eisige Wasser. Nun möchte sie mehr darüber herausfinden, was vor 10 Jahren auf diesem Anwesen geschehen ist. Da kommt ihr die Stelle als neues Hausmädchen gerade recht. Doch sie ahnt nicht, auf was sie sich da eingelassen hat …

Der Stil von Emma Carroll ist durchaus altersgerecht. Leider vermisste ich hier den feinen Sprachstil von Downton Abbey. Vielleicht liegt das aber auch an der Übersetzung. Frost Hollow Hall an sich – bzw. das Dienstbotenleben da, kann jedoch durchaus mit der Serie verglichen werden.

Die Handlung finde ich aber überhaupt nicht altersgerecht. Ich habe Kinder, die der Zielgruppe entsprechen und ich bin mir sicher, sie würden trotz des herzerwärmenden Endes Alpträume bekommen. Selbst ich konnte meine Gedanken lange nicht von der Geschichte frei machen, so tragisch schön fand ich sie.

„Nacht über Frost Hollow Hall“ würde ich erst für Jugendliche ab frühestens 14 empfehlen – das ist meine subjektive Sicht. Ob diese jedoch noch die Sorgen und Nöte eines 12jährigen Mädchens spannend finden, weiß ich nicht. Hätte man das Alter der Protagonisten angehoben und deren Verhalten angepasst wäre die Geschichte für mich deutlich stimmiger gewesen.

Aufgrund der Diskrepanz zwischen dem zielgruppenorientierten Stil und leicht beänstigender Handlung für diese Zielgruppe vergebe ich nur 3 von 5 LieblingsLesesessel.

cropped-wp-image-3565955001.jpg cropped-wp-image-3565955001.jpg cropped-wp-image-3565955001.jpg

Eine wunderbare weitere Rezension findet ihr im Teesalon!

515inN-l-SL

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Thienemann Verlag in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Erscheinungstermin: 19. September 2017
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522184505
  • Preis Ebook: 14,99 €
  • ISBN-13: 978-3522184502
  • Preis Hardcover: 14,99 €
  • Vom Verlag empfohlenes Alter: ab 10 Jahre

Das Buch bekommt ihr direkt beim Verlag oder der Buchhandlung Eures Vertrauens. Online wäre hier möglich…

Danke an den Thienemann -Esslinger Verlag und Netgalley, dass ich dieses Buch schon letzte Woche lesen durfte!

19 Kommentare zu „Nacht über Frost Hollow Hall von Emma Carroll

  1. Tolle Buchvorstellung und finde es klasse, dass du die Bücher altersgerecht empfiehlst. Meinen Geschmack trifft es wohl nicht, aber komme im Moment leider auch viel zu wenig zum Lesen. Bin schon gespannt auf deine nächsten Vorstellungen.
    Ganz liebe Grüße,
    Marjorie

    Gefällt 1 Person

  2. Fandest du es wirklich so gruselig? Ich habe es auch grad gelesen und ich glaube, ich hätte es mit zehn oder elf geliebt! 😀 Ich habe aber auch die Gänsehaut-Bücher reihenweise verschlungen. Das kommt dann wahrscheinlich auf’s Kind an.

    Gefällt 1 Person

    1. Natürlich kommt es immer aufs Kind an. Meine kleine Tochter ist 9 und hatte heute sogar beim Pfefferkörner Film angst. Ich glaube schon dass sigar meine Große mit 12 schlecht einschlafen würde mit dem Gedanken dass sie ein Geist in ihren Träumen heimsuchen könnte. Wir haben aber auch in den letzten 2 Jahren zu viele geliebte Familienmitglieder verloren. Vielleicht hatte ich das auch im Hinterkopf. Fürchterlich wenn diese ihren Frieden nicht gefundenen hätten. Dementoren fand meine Große mit 10 auch nicht gruselig…

      Gefällt 1 Person

  3. Wie immer eine gute Vorstellung, liebe Verena!
    So wie du das schilderst glaube ich nicht, das so etwas der Lesestoff für 14jährige Mädels ist. Für meine Enkelin, die gerade 14 geworden ist gibt es nur Pferde, Pferde und nochmal Pferde. Es ist nicht mehr wie zu meiner Zeit wo man ausser Büchern kaum etwas anderes hatte.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s