Unschuldig von Sandra Neumann

Unglaublich! Schon der sechste Band rund um Laura und Phil – und wie immer wenn man etwas richtig gut findet kommt es einem viel kürzer vor als es in Wirklichkeit ist. Lese ich nun schon tatsächlich seit so vielen Jahren über die Beiden? Sie fühlen sich bereits an wie gute Bekannte die einen durchs Leben begleiten – und so habe ich mich besonders gefreut dass Laura und Philemon mich vor ein paar Wochen mit nach New York zur Einweihung der Freiheitsstatue genommen haben!

Es ist bereits das vierte Buch von Sandra Neumann oder ihrem weiteren Pseudonym Megan Grace, zu dem ich vorab „meinen Senf“ dazu geben durfte – und auch hier war es mir wie immer eine Freude.

Unschuldig“ ist anders als die fünf Vorgänger. Zum einen haben Laura und Phil nach ihrer Krise in „Mission Glasschuh“ zu neuer Harmonie gefunden, zum anderen gerät Phil direkt unter Mordverdacht! Und was das im New York von 1886 bedeutet müssen die beiden auf die harte Tour lernen .. Korruption ist allgegenwärtig und nur wer die richtigen Leute besticht kann auf gerechte Ermittlungen hoffen – oder auf überhaupt welche. In Phils Fall hat jedoch schon eine mächtige Person für seine falsche Verurteilung bezahlt. So greift Laura zu ungewöhnlichen Mitteln und bewirbt sich kurzerhand bei der ehemaligen Zeitung des Mordopfers. Getarnt als Reporterin aus Deutschland gelingt es ihr tiefer in das dunkle Dickicht der Intrigen rund um den Mord zu steigen.

Ich habe die Gelegenheit genutzt und der Auorin Sandra Neumann ein paar Fragen zu ihrem neusten Werk gestellt:

Warum diesmal New York? Warst Du schon an den Schauplätzen von „Unschuldig“? 

Im Buch wird zwei Mal die Hester Street erwähnt, die ja in „Der kleine Lord“ vorkommt und als ich das letzte Mal in New York war, war die Hester Street fast um die Ecke unseres Hotels, in dem wir damals wohnten. Und meine Freundin, mit der ich damals dort war, war total aufgeregt, dass wir die Straße gesehen haben, weil es einer ihrer Lieblingsfilme ist. Für sie wurden dann die zwei Referenzen auch aufgenommen.
Das ist übrigens etwas, das mich ein wenig fuchst, dass ich genau genommen um die Ecke von allen Schauplätzen der Lower East Side gewesen bin und dem damals kaum Beachtung geschenkt habe (zu dem Zeitpunkt habe ich gerade erst einmal angefangen Mission Glasschuh zu plotten) Aber gut, ich werde vielleicht noch einmal nach New York kommen und mir dann bewusst all die Orte ansehen, die aus dieser Zeit übrig geblieben sind. Und wie Laura selbst war ich noch nie auf Liberty Island. Ich bin nun einige Male mit der Staten Island Fähre dran vorbei gefahren, aber auf der Insel selbst war ich noch nie. Auch das werde ich nachholen, sollte ich noch einmal dorthin reisen.

Was war so besonders an der Arbeit zu „Unschuldig“?

Ich glaube, es war eines der aufwendigsten Bücher, die ich je geschrieben habe. Die Recherche war umfangreich und auch das gesamte Timing musste immer wieder neu geordnet werden. Ansonsten kann ich nur berichten, wie aufwühlend die Arbeiten an dem Buch waren, weil mich die Bilder von Riis so schockiert haben. Man kann gar nicht glauben, dass die Menschen ihre Kinder einfach ausgesetzt haben, weil man sie nicht ernähren konnte und die kleinen Würmchen sich alleine durchschlagen mussten.

Was die perfekte Überleitung zu Joey bringt. Joey ist eine ganz außergewöhnliche Figur in Deinem neuen Roman und man hat richtig das Gefühl dass sie Dir besonders an Herz gewachsen ist, richtig?

Ja, Eigentlich hatte Joey ja ein Bursche von der Straße sein sollen, doch kaum war Joey das erste Mal aufgetreten wusste ich, dass er nicht auf der Straße leben kann, sondern noch eine Familie mit einer grantigen Großmutter hat. Irgendwann einmal während des Plottens war ich an einem Punkt angelangt, an dem ich eigentlich wollte, dass Joey auch im Finale auftaucht. Doch jedes Mal, wenn ich an dieser Stelle weitergemacht habe, endete es damit, dass Joey auf tragische Weise ums Leben kam. Ich weiß, dass es heißt: Kill your darlings, aber das habe ich einfach nicht übers Herz gebracht. Joey war mir so ans Herz gewachsen, dass ich nicht so grausam sein konnte.

Das meine ich aber auch!

Krimi, Zeitreisen und eine humorvolle Liebesbeziehung – was will man mehr ?!? Ich wünsche Euch viel Spaß mit dem Ehepaar Berger und Joey in New York!

Hier kommt ihr zum Download. Nur für kurze Zeit zum Einführungspreis von 0,99 € !

20179642_1819988394694935_1501376086_n

Das wunderbare Cover stammt übrigens von Laura Newman!

Der Anfang von Eva Völler

Heute erscheint endlich die Fortsetzung der Zeitenzauber Trilogie von Eva Völler! Ich freu mich wie ein (vegetarisches) Schnitzel darauf, denn ich habe diese Reihe geliebt! Die Protagonistin ist genau nach meinem Geschmack – chaotisch aber tough. Bestimmt drei mal habe ich die Bücher gelesen … Nun gehen die Abenteuer um Anna und Sebastiano in die nächste Runde und sie wollen eine neue Generation Zeitreisende ausbilden. Ob das so reibungslos gelingt? Wahrscheinlich nicht, aber ich fange ja auch erst heute mit dem Buch an …

Zur Überbrückung der Wartezeit hat Bastei einen Kurzroman zum kostenlosen Download bereit gestellt. Er erzählt kurz was es mit der Time School auf sich haben wird und die Rekrutierung ihres ersten Schülers – des Wikingers Ole, der gerade von seinem Vater hingerichtet werden soll.

Sofort war ich beim Lesen wieder an Annas Seite, wie ein Wiedersehen mit einer alten Freundin und man hat das Gefühl es wäre keine Zeit vergangen … Eva Völler schreibt gewohnt witzig und geistreich. Und der neue Charakter Ole ist so wunderbar gezeichnet, dass ich sofort mehr von ihm lesen wollte. (Am liebsten auch sehen, da er wie Chris Hemsworth aussehen soll 😉 )

Die Marketingstrategie des Verlages – mit dem kostenlosen Prequel die Leser neugierig zu machen – ist bei mir voll und ganz aufgegangen! Und jetzt entschuldigt mich – ich muss zurück zu Anna … !

51OengfsHhL

BASTEI ENTERTAINMENT

JUNGE ERWACHSENE

72 Seiten

Altersempfehlung: ab 16 Jahren

ISBN: 978-3-7325-5251-1 (Ebook)

Ersterscheinung: 23.06.2017

51vo7cSEtLL

BASTEI ENTERTAINMENT

JUNGE ERWACHSENE

379 Seiten

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

ISBN: 978-3-7325-4827-9 (Ebook)

ISBN: 978-3-8466-0048-1 (Hardcover)

ISBN: 978-3-7857-5585-3 (Hörbuch)

6 CDS, 440 Minuten

Ersterscheinung: 21.07.2017

Der magische Faden von Tom Lewellyn

Morgen erscheint „Der magische Faden“ im Thienemann-Esslinger Verlag. Eine tolle Geschichte, jedoch meiner Meinung nach völlig falsch beworben …

Normalerweise kopiere ich nie nie nie Klappentexte in meine Rezensionen, hier muss ich es aber tun um zu verdeutlichen, was ich meine:

Wie unheimlich der schwarze Faden aussieht! Als Markus ihn vorsichtig berührt, bekommt er einen elektrischen Schlag. Doch damit nicht genug: Der Faden bewegt sich und schlängelt sich quer durchs Haus, immer weiter, bis zum Dachboden. Dort stoßen Markus und seine Geschwister auf einen Karton mit alten Briefen ihres Vaters. Fünf Jahre ist es her, seit er in Griechenland spurlos verschwunden ist. Immer tiefer tauchen Markus und seine Geschwister in die griechische Mythologie ein, um ihren Vater wiederzufinden. Die Spur führt direkt zum Labyrinth des Minotaurus …

Für alle Fans von Percy Jackson! Spannender Abenteuerroman für Mädchen und Jungen ab 10.

Also, Markus und seine Geschwister bekommen ein Paket von Ihrem verschollenen und totgeglaubten Vater. Darin befindet sich ein magischer Faden, der seinen ganz eigenen Willen hat und zusammenbringen möchte, was getrennt ist. Im Verlauf zeigt sich, dass dieser Faden tatsächlich der sagenumwobene Ariadne-Faden sein muss. Das ist aber auch schon alles was hier an griechischer Mythologie auftaucht. Zwar hängt das Verschwinden des Vaters mit der Sage des Theseus irgendwie zusammen – aber kein einziger Gott, Halbgott oder griechischer Held lässt sich in der Geschichte blicken … Das ist nicht schlecht – ganz und gar nicht – jedoch habe ich ob der Werbung mit Parallelen zu Percy Jackson einfach erwartet dass gleich Theseus um die Ecke kommt und seinen Faden wieder haben will. Durch diese Erwartungshaltung konnte ich die eigentliche Geschichte gar nicht richtig geniessen. Denn im Grunde genommen ist es eine spannende Suche völlig verschiedener Charaktere nach dem verschollenen Vater und nach sich selbst.

Die Sprache gefällt mir für die Zielgruppe ab 10 Jahren nicht so gut. Die Geschichte ist sehr einfach geschrieben, in kurzen Sätzen und mit übertrieben Witzen geschmückt. So ziehen sich Vergleiche um das Verschwinden des Vaters wie ein roter Slapstick-Faden durch das Buch, wie „..bevor er schneller verschwand als ein Schatten in einer Taschenlampenfabrik“ oder „…schneller verschwunden als eine Nacktschnecke auf einer Salzparty“ . Meinen Lesefluss haben sie eher gestört, Jungs ab 8 schmeissen sich sicher weg vor Lachen! Daher würde ich auch die Geschichte eher für Gundschüler empfehlen, ältere Kinder haben sicher weniger Freude an dem sehr kindgerechten Schreibstil.

Am Besten gefallen hat mir die Entwicklung, die Markus erlebt. Zu Beginn ist er eher eine weinerliche Heulsuse und nach der klassischen Heldenreise – die lustigerweise auch im Deutschunterricht der Kinder thematisiert wird – gewinnt er immer mehr an Selbstvertrauen und meistert die ihm gestellten Herausforderungen mit Bravour.

Am Schluss werden alle offenen Fragen geklärt, das finde ich gerade bei einem Kinderbuch sehr wichtig. So kann der Leser mit der Geschichte abschließen. Doch natürlich bieten die Freunde Markus und Aster Potenzial für weitere spannende Geschichten. Diese würde ich dann auch ohne vorgefasste Erwartungen sehr gerne lesen…

Ich empfehle das Buch uneingeschränkt für Jungs und abenteuerliche Mädchen ab 8 bis 11 und rate dringend es ohne jeglichen Bezug zu Percy Jackson unvoreingenommen zu lesen!

519E0FMNKqL._SX351_BO1,204,203,200_

Ab 10 Jahre

256 Seiten

Format:
148 x 210 mm

ISBN:
978-3-522-18449-6

Preis:
12,99€

Erscheinungstermin:
20.07.2017

Danke an den Verlag und netgalley.de dass ich dieses Buch schon vor dem Erscheinungstermin lesen durfte!

Was lese ich gerade?

Sucht ihr noch Lesetips für den Urlaub? Vielleicht interessiert Euch ja was ich gerade so lese …

Gerade beendet habe ich „Der Anfang“ von Eva Völler. Das ist ein Kurzroman der das Zwischenglied bildet um die Zeitenzauber-Trilogie mit der neuen Reihe um die Time School zu verbinden. Band 1 „Auf ewig dein“ erscheint am 21.07.17 im Bastei Lübbe Verlag. Die ausführliche Rezension dazu folgt nächste Woche. Zu den anderen Büchern natürlich auch sobald ich fertig bin ..

51OengfsHhL

Und heute Nacht begonnen habe ich „Und Ewig schläft das Pubertier“ von Jan Weiler. Selten lache ich laut heraus wenn ich lese – aber hier habe ich Tränen gelacht! Jan Weiler schreibt so unheimlich intelligent und humorvoll zugleich über sein Zusammenleben mit seinen pubertierenden Kindern – und absolut treffend! Das Buch erschien bereits am 03.07.17 bei Piper – und der Film dazu gestern…

41tArN4H5EL._SX316_BO1,204,203,200_

Ebenso begonnen habe ich „Als die Träume in den Himmel stiegen“ von Laura McVeigh. Es erscheint erst am 27.07.17 im Fischer Verlag, aber ich darf es im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks testen. Es geht um ein Mädchen und ihre Flucht aus Afghanistan. Ich bin jetzt schon zutiefst bewegt.

amazon.jpg

Einen krassen Genresprung bildet „Constance Verity“ von A. Lee Martinez – erschienen am 02.06.17 bei Piper. Eine Superheldin hat keinen Bock mehr auf ihren Job und wünscht sich nichts sehnlicher als ein normales Leben! Das Buch hat mich sofort angesprungen und ich kann’s gar nicht mehr erwarten damit anzufangen…

const

Ebenso auf meinem Stapel liegt bereits „Der magische Faden“ von Tom Llewellyn. Es erscheint zwar erst am 20.07.17 – aber dank dem Thienemann-Esslinger Verlag darf ich schon vorab die Abenteuer von Markus und seinen Geschwistern mit griechischen Göttern begleiten. Da freue mich sehr drauf!

519E0FMNKqL._SX351_BO1,204,203,200_

Der magische Faden wird beworben für Freunde von Percy Jackson … und von dessen Autor Rick Riordan lese ich ja immer noch „Magnus Chase – Der Hammer des Thor“ Ich hatte es mir gleich zum Erscheinungstermin am 26.05.17 bei Carlsen liefern lassen und gierig angefangen zu lesen … aber irgendwie ist der Funke noch nicht übergesprungen. Bisher habe ich alle Bücher von Rick Riordan praktisch inhaliert, aber hier  erscheint es mir dass der durchaus im Überfluss vorhandene Witz die Handlung komplett in den Hintergrund drückt. Schade. Ich probiers einfach nach dem Sommer nochmal.

61MSWdkOSVL._SX339_BO1,204,203,200_

Und last but not least lese ich beinahe täglich ein neues Kapitel aus „Herz aus Schatten“ von Laura Kneidl. Das Buch erscheint zwar erst am 28.02.18 bei Carlsen – aber die Geschichte ist gerade im Endspurt und schon jetzt mein absolutes Jahreshighlight 2018 😉

51uyrPJrt6L._SX327_BO1,204,203,200_

War was für Euch dabei? Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

 

Schicksalsbringer von Stefanie Hasse – das Prequel kostenlos vorab jetzt lesen!

Am 27.07.2017 erscheint das neue Buch von Stefanie Hasse beim Loewe Verlag – Schicksalsbringer – Ich bin Deine Bestimmung. Als Bonbon vorab kann man seit gestern das Prequel als Ebook Kurzgeschichte KOSTENLOS downloaden!

Das habe ich natürlich sofort getan und mir meine Pause damit gestern versüßt.

Simone lebt mit Ihrer Mutter in Frankreich. Der große Traum Ihrer Mutter ist es, als Künstlerin anerkannt zu werden und endlich richtig Geld mit Ihren Bildern zu verdienen. Und mit dem Auftauchen des mysteriösen und auch etwas gruseligen Monsieur Bonheur scheint sich das Schicksal für die beiden endlich zum Positiven zu wenden. Alle ihre Träume scheinen plötzlich wie von Zauberhand in Erfüllung zu gehen. Doch während ihre Mutter das Glück zu genießen scheint bleibt Simone skeptisch …

Die Idee, die hinter Schicksalsbringer steht ist – wie immer von Stefanie Hasse –  richtig gut! Und die Kurzgeschichte macht wirklich Lust darauf, das neue Buch von Ihr zu lesen. Ich mag die Protagonistin Simone mit ihren Macken und ihrem Hass auf Mathematik. Der Schreibstil ist locker und jugendlich, genau so wie es sein sollte. Leider habe ich – wie auch schon bei BookElements – das Gefühl dass die Autorin viel zu viel fantastische Ideen hat um sie in der Geschichte gebührend unterzubringen. Bei BookElements führte das teilweise zu Logikfehlern und Unstimmigkeiten – oder Handlungsstränge endeten im Nirgendwo. Das ist natürlich meckern auf hohem Niveau, denn ich habe die Reihe trotzdem geliebt,  und fällt vielleicht nur so pingeligen Lesern wie mir auf. Ich würde mich auch gerne als Testleserin anbieten fürs nächste Mal 😉 Auch hier in dem eShort hat man das Gefühl dass die Geschichte überquillt vor tollen Einfällen – ich hoffe dass diese im ersten Band der Schicksalsbringer dann auch richtig gewürdigt werden!

 

51fzTPHBl1L

ab 13 Jahren, 1. Auflage 2017
40 Seiten
ISBN ePub 978-3-7320-0965-7
ISBN Mobi 978-3-7320-1162-9

Und wen das eShort wie mich neugierig gemacht hat, der darf sich am 24.07.17 auf den ersten Teil der zweiteiligen Reihe freuen:

8350 (1)

ab 13 Jahren, erscheint am 24.07.2017
416 Seiten, 14.0 x 21.5 cm
ISBN 978-3-7855-8569-6
Hardcover mit Folienprägung
16,95 € (D)
17,50 € (A)

Light & Darkness von Laura Kneidl

Ich gebe ja zu, daß ich noch nichts von Laura Kneidl gelesen hatte bevor ich ihre Testleserin wurde – Schande über mich! Kim Kestner hat mich ihr empfohlen weil Laura gern noch eine weitere Meinung zu Water & Air wollte … nie hätte ich geahnt was daraus mal entstehen könnte!

Um für mich zu schauen ob Lauras Stil zu mir passt habe ich sie damals gegoogelt und mir kurzerhand Light & Darkness als Ebook heruntergeladen. Und in einem Rutsch durchgelesen ! Da hüpft mein Fantasy Herz jetzt noch vor Freude!

light--darkness

Die Protagonistin ist Light lebt in einer Welt in der Feen, Vampire und Dämonen unter uns leben und mehr oder weniger integriert sind. Jedes übernatürliche Wesen bekommt nämlich einen menschlichen „Aufpasser“ und wird in dessen Familie aufgenommen wie ein Austauschschüler.  Die Aufpasser heißen „Delegierte“ und der Moment, in dem ein Jugendlicher Delegierter wird, ist ein wichtiges Lebensereignis und wird groß zelebriert – vom aufwändigen Auswahlverfahren bis hin zu feierlichen Zuordnung. Nur bei Light läuft alles schief was nur schief laufen kann … denn eigentlich werden weiblichen Delegierten auch nur weibliche Wesen zugewiesen. Aber für Light geht eine Welt unter als sie den rebellischen Dämon Dante mit nach Hause bekommt. Ein Skandal! Aber das System irrt angeblich nicht – daher sind die Beiden von nun an aneinander gebunden. Auch wenn BEIDE nicht wirklich davon begeistert sind …

Was folgt ist eine aufregende Geschichte um die beiden Jugendlichen die nicht unterschiedlicher sein könnten – mit viel Spannung, Magie, Action und Romantik angereichert … Und einem Ende das nicht politisch aktueller sein könnte in einem Land das gerade einen wichtigen Schritt in Richtung Gleichberechtigung getan hat!

Ich lege Euch das Schicksal von Light und Dante sehr ans Herz – ob als ebook, Taschenbuch oder ganz neu als Hörbuch! Denn was kann es besseres geben, als sich im Urlaub zu entspannen und dabei vorgelesen zu bekommen!

Screenshot_20170630-110532

Viel Spaß!